Thomas Gottstein Familie

Thomas Gottstein Familie | Am 14. Februar 2020 wird der Schweizer Banker Thomas P. Gottstein Tidjane Thiam als CEO der Credit Suisse ersetzen.Gottstein ist gebürtiger Schweizer; er wurde 1964 in Zürich geboren.

Thomas Gottstein Familie
Thomas Gottstein Familie

Er erwarb 1989 einen Abschluss in Betriebswirtschaft und Volkswirtschaft und promovierte 1995 in Finanz- und Rechnungswesen, beide an der Universität Zürich.

Der neue Leiter der Credit Suisse, Thomas Gottstein, ist seit fast 30 Jahren im Schweizer Bankgeschäft tätig – zuerst bei der UBS und seit 1999 bei der Credit Suisse.

Nachdem er einige Zeit die Credit Suisse Schweiz geleitet hat, hat er sich entschieden, den nächsten Schritt zu gehen und CEO des Unternehmens zu werden.

Verwaltungsratspräsident Urs Rohner lobte am Freitag Gottsteins grosse Erfahrung und seine starke Erfolgsbilanz als Leiter der Schweizer Einheit. Zudem ist Gottstein bei Kunden und Mitarbeitern beliebt.

Rohner, so die Mitteilung, sei «in der besten Position, um die Credit Suisse erfolgreich in die Zukunft zu führen». Wir sind froh, einen guten internen Nachfolgeplan zu haben, und seine Ernennung festigt dies.

Der neu ernannte CEO dankte dem Verwaltungsrat für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Er drückte sein Bestreben aus, “meine ganze Energie” dem Erfolg der etablierten Bank, ihrer Kunden und ihrer Investoren zu widmen.

Gottstein dankt auch Thiam, Gottsteins Vorgänger, für seine Hilfe und Zusammenarbeit.Der 56-jährige Gottstein arbeitet seit 1999 bei der CS und leitete die Schweizer Bank die letzten fünf Jahre.

Per Jahresende 2015 übernahm er die Position des CEO der Universalbank in der Schweiz. Zuvor war er als leitender Angestellter im Investment Banking in London und Zürich tätig.

Vor seinem Wechsel zur CS war er neun Jahre bei der UBS tätig. Nach dem Abschluss seines Bachelorstudiums der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Zürich im Jahr 1989 promovierte Gottstein zum Ph.D. in Buchhaltung und Finanzen von derselben Institution im Jahr 1995.

Als Golfer und Skifahrer hat er einen soliden Ruf.Kurz nach seinem Amtsantritt im Jahr 2015 begann Thiam mit der systematischen Suche nach Potenzialträgern im Unternehmen und Gottstein war einer der Manager, die er fand.

Während die Öffentlichkeit den Investmentbanker aus der zweiten Führungsebene vor seiner Ernennung zum Chef der Swiss Universal Bank Ende 2015 vielleicht nicht erkannt hat, seine Kollegen schon.

Weil Gottstein als Mann mit zahlreichen Fähigkeiten angesehen wurde, aber auch als jemand, der große Karriereschritte vermieden hatte, seit er 1999 zum ersten Mal bei der Organisation anfing.

Im Herzen ist er Sportler. Thomas Gottstein hatte sowohl auf dem Fußballplatz als auch auf dem Golfplatz unglaubliche Fähigkeiten. Eine Karriere im Investment Banking bei der Credit Suisse war jedoch mehr nach seinem Geschmack.

Thomas Gottstein Familie
Thomas Gottstein Familie

vernünftige ganze Zahlen Fleißig. Thomas Gottstein, der neue CEO der Credit Suisse, wurde von seinen Er ist mit den vielen verrückten Jobs der Gruppe bestens vertraut. Eigentlich nur ein ganz normaler Mann.

Beim FC Zürich ist Action angesagt. Er spielte früher für den Arbeiterklub, als er jünger war. Er lief eine Saison lang beim aktuellen Cheftrainer von Union Berlin, Urs Fischer, auf (53). Gottstein würde vorne beginnen, Fischer in der Abwehrreihe.

Die Fußballkarriere kam nie zustande. Fast wäre Gottstein dafür Golfprofi geworden. Im zarten Alter von zwölf Jahren ging er mit dem Schläger in der Hand aufs Green.

Nach nur vier Jahren hatte er es in die Junioren-Nationalmannschaft geschafft. Gottstein triumphierte regelmäßig bei Wettbewerben. Er gewann mehrere Schweizer Meisterschaften und gilt als Nationalheld. Der erfahrene Wettkämpfer nahm an fünf Weltmeisterschaften teil. Er war ein Spitzenspieler.

Eine Zeit lang mied Gottstein das Rampenlicht. Er lehnte Beförderungen ab, schätzt seinen Schlaf. Sieben Stunden braucht er, um den Alltag als Bankmanager zu bewältigen.

Seine Zeit mit seinen Lieben ist unbezahlbar. Eine Arztfrau hat Gottstein zwei Jungen geschenkt. Die Lieblingsbeschäftigung des Gold Coast-Bankiers ist das Skifahren in Klosters, wo er ein Ferienhaus besitzt. Zum Abschalten ist es eine tolle Idee, Prince oder Bruce Springsteen zu hören.

Oder sich der Leichtathletik zu widmen. Gottstein genießt Tennis genauso wie Golf und Fußball. Sein Vorbild natürlich: Die Credit Suisse unterstützt Roger Federer.

Infolge seiner neuen Position steht Gottstein nun weltweit unter intensiver Beobachtung der Medien. Zumal der Spionageskandal die Bank in den letzten Monaten enorm unter Druck gesetzt hat.

Auch die bankenfreundliche NZZ und die Financial Times analysierten die Credit Suisse in einer Reihe von Artikeln. Die von Bankern weltweit gelesene Publikation „The Economist“ spielte mit dem Namen der Geldgesellschaft.

Als die Schweizer Bank zusammenbrach, erntete sie den Spitznamen “Discredit Suisse”, sehr zum Ärger des Finanzplatzes Schweiz.

Thomas Gottstein Familie

André Helfenstein, Gottsteins Nachfolger in der Schweiz, kann ebenfalls auf eine lange Karriere bei der CS zurückblicken. Zu seinen Positionen seit 2007 gehören Führungspositionen im Privat- und Firmenkundengeschäft. Seit 2017 ist er Head of Institutional Clients bei der CS-Schweiz.

Vor seinem Wechsel zur Credit Suisse war er bei der Boston Consulting Group angestellt. Helfenstein studierte Psychologie und Soziologie in Paris, bevor er 1992 den Master in Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen erwarb.

Laut Financial Times will auch der Chef der Investmentbank des Geldgebers, Christian Meissner, das Unternehmen verlassen.

Eine Quelle behauptete, der CEO-Wechsel werde am Mittwoch zusammen mit den Quartalsgewinnen der Bank bekannt gegeben.

Als Antwort auf unsere Bitte um Stellungnahme hat die Credit Suisse abgelehnt. Meissner reagierte nicht auf Aufforderungen von Reuters zur Stellungnahme.

Als Gottstein 2020 ans Ruder kam, versprach er eine „saubere Weste“ für die Bank, die sich von einem internen Überwachungsskandal erholte, der seinen Vorgänger Tidjane Thiam seinen Job kostete.

Gottstein, der seit 2015 das Schweizer Inlandgeschäft der Bank leitet, wurde am 7. Februar 2020 zur Nachfolgerin von Tidjane Thiam ernannt.

Gottstein trat 1991 für die Schweiz bei der Amateur-Team-Europameisterschaft an, wo er und sein Team den 6. Gesamtrang und den 9. Einzelplatz belegten.

Seit ihrer Gründung im Jahr 1959 ist die European Golf Association Gastgeber der European Amateur Team Competition, einer europäischen Amateurmannschafts-Golfmeisterschaft für Männer.

Von 1959 bis 2007 fand die Meisterschaft alle zwei Jahre statt, seit 2008 findet sie jedoch jedes Jahr statt.

Letzte Woche meldete die Credit Suisse Group AG, dass ihr Kreditengagement gegenüber Russland am Jahresende 848 Millionen Franken betrug.

Darin enthalten sind Derivate und Finanzierungen der Investmentbank sowie Lombardkredite und andere Private-Banking-Darlehen.

Gottstein schätzte, dass 4 Prozent des Gesamtvermögens der Vermögensverwaltungsabteilung der Schweizer Bank für russische Kunden gehalten wurden, entweder in Russland oder anderswo auf der Welt.

Immer mehr europäische Banken fliehen aus Russland oder erwägen dort ihre Zukunft, nachdem der Krieg in der Ukraine eine humanitäre Krise und massive Sanktionen gegen die Unternehmenselite und die Wirtschaft des Landes ausgelöst hat.

Thomas Gottstein Familie
Thomas Gottstein Familie

Andrea Orcel, Chief Executive Officer von UniCredit SpA, deutete früher am Tag auf derselben Konferenz an, dass die Bank auch ihre Präsenz in Russland prüft.

Reply