Karl Dall Todesursache

Karl Dall Todesursache
Karl Dall Todesursache

Karl Dall Todesursache | Karl Bernhard Dall war ein deutscher Fernsehmoderator, Sänger, Schauspieler und Komiker.Noch zu Lebzeiten traf er Vorkehrungen für seine Beerdigung, und am Wochenende wurde Karl Dall auf See beigesetzt. Er hatte seine Beerdigung zu Lebzeiten arrangiert.

Karl Dall, der ein echter Friesenjunge war, hatte nur einen einzigen Wunsch, und das war, seinen Leichnam im Meer zu verstreuen. Er wurde in Emden geboren und starb im November vergangenen Jahres im Alter von 79 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls.

Er hatte seine letzte Ruhestätte methodisch ausgewählt. Aber eines wollte er ausdrücklich nicht: Er wollte nicht in solchen Umgebungen beerdigt werden. Aus diesem Grund wurde seine letzte Ruhestätte erst jetzt entdeckt.

Nach mehr als sieben Monaten seit Dalls Tod verabschiedete sich seine Familie am Sonntag endgültig von ihm. Seine Familie hat bemerkt, dass Karl jetzt ein Teil des “weiten und grenzenlosen Meeres”, der Wellen und der Ebbe und Flut des Ozeans ist. Und:

Das Rauschen des Ozeans kann viele verschiedene Geschichten erzählen, und das jetzt mit etwas mehr Humor. Wir denken oft an ihn und er wird immer einen besonderen Platz in unseren Herzen haben.“ Am Sonntagmorgen versammelten sich die engsten Familienmitglieder zur Seebestattungszeremonie.

Am Montag starb der Komiker und Schauspieler Karl Dall, der im Alter von 79 Jahren von uns ging. Nach Angaben seiner Familie hat er sich nie vollständig von dem Schlaganfall erholt, den er vor 12 Tagen erlitten hat.

Er ist heute endlich in einen erholsamen Schlaf eingeschlafen, obwohl alle technischen und akutmedizinischen Maßnahmen ergriffen wurden und er zuvor nicht wieder zu Bewusstsein gekommen war. Er hinterlässt seine Frau sowie eine Tochter und eine Enkelin.

Die Familie Stift zu Papier bringen. Er war ein bekannter Komiker und Entertainer, aber was ihn für andere so liebenswert und wohltätig machte, war die Tatsache, dass er ein außergewöhnlich sympathischer und mitfühlender Typ war.

Seit Anfang November porträtiert Dall den alternden Rockmusiker Richie Sky in der täglichen ARD-Serie „Rote Rosen“. Am 11. November erlitt er in Lüneburg, dem Drehort der Telenovela, einen Schlaganfall samt Gehirnblutung.

In Insterburg & Co. hatte Dall seinen beruflichen Einstieg in die Musikindustrie genommen. Später in seiner Karriere wurde er als Trottel und Witzkönig in TV-Talkshows bekannt, platzierte sich mit Hits wie „Diese Scheibe ist ein Hit“ und „Millionen Frauenliebe mich“ in den Charts und tauchte ganz vorne auf der Kamera als Schauspieler in meist kleineren Rollen für diverse Komödien.

Karl Dall Todesursache

Eine mit „Dall-As“ und „Jux und Dallerei“ vergleichbare eigene Fernsehshow hat der Entertainer schon seit geraumer Zeit nicht mehr auf Sat.1.

Als Wohnhaus hatte er 1972 die Haseborgsche Windmühle in Mohlenwarf erworben, die jedoch im selben Jahr stillgelegt wurde, sodass er sie 2010 wieder verkaufen musste. Seine letzte Adresse war in Hamburg-Eppendorf.

Im September 2014 erstattete die Staatsanwaltschaft Zürich Anklage gegen Dall wegen angeblichen Versuchs, einen Schweizer Journalisten zu nötigen, sowie wegen Vergewaltigung dieses Journalisten. Dall wies die Behauptungen der Frau zurück, die in der Vergangenheit verfolgt worden war und vorbestraft war.

Ein Freispruch von Dall wurde am Ende des Prozesses erreicht der Ende Juli 2015 rechtskräftig wurde, nachdem der Journalist, der als Nebenkläger an dem Verfahren beteiligt war, zog ihren Berufungsantrag zurück.

Als Kind wurde er wegen der schwachen Muskeln, die seine Augenlider kontrollieren, gehänselt, aber er machte das Beste daraus und wurde ein erfolgreicher Komiker.

Das Jahr 1967 markierte den Beginn von Dalls professioneller Karriere, in der er Mitglied der Band „I loved a girl“ von Insterburg & Co. war, die sich in der Studentenszene schlagartig einen Namen machte.

Dall hatte vor der Auflösung der Bande Ende der 1970er Jahre Verbindungen zur Fernsehindustrie aufgebaut. Er war verantwortlich dafür, den „Musikladen“ auf die Leinwand zu bringen, unterstützte Rudi Carrell bei „On the Run“ und spielte Streiche in „Do You Understand Fun?“.

Später in seiner Karriere war er ein Goofy- und Wortspielkönig in TV-Talkshows, er platzierte sich mit Erfolgen wie „Dieses Disk ist ein Hit“ und „Millionen Frauenliebe mich“ in den Charts und trat vor der Kamera als auf ein Schauspieler in hauptsächlich bescheidenen Rollen für verschiedene Komödien.

Karl Dall Todesursache
Karl Dall Todesursache

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top