Ranga Yogeshwar Vermögen

Ranga Yogeshwar Vermögen
Ranga Yogeshwar Vermögen

Ranga Yogeshwar Vermögen | Ranganathan Gregoire „Ranga“ Yogeshwar ist ein luxemburgischer Wissenschaftsjournalist und Autor, der unter zahlreichen Fernsehformaten andere entwickelt und moderiert hat.

Bis zu 20.000 Euro verdienen bekannte Gesichter von ARD und ZDF laut einer im Focus erschienenen Story mit Nebenjobs wie Reden und Moderation bei jedem Auftritt.

Laut einer am Samstag in einem Nachrichtenmagazin veröffentlichten Behauptung hat eine Vermittlungsagentur dem ARD-Wissenschaftsjournalisten Ranga Yogeshwar für einen 45-minütigen Auftritt ein Honorar von mehr als 15.000 Euro geboten.

Diese Gebühr beinhaltet nicht die Kosten für Reise, Unterkunft und Mehrwertsteuer. Elmar Theveßen, den stellvertretenden Chefredakteur des ZDF, kann bereits für weniger als 5.000 Euro gebucht werden.

Laut Focus gibt es mittlerweile einen legitimen Markt für die Vermittlung von Fernsehpersönlichkeiten, die als Gesprächsmoderatoren oder Referenten bei Veranstaltungen von Unternehmen und Verbänden fungieren.

Auf den Angebotslisten der Agenturen stehen Namen wie Klaus-Peter Siegloch, Joachim Bublath, Petra Gerster, Bettina Schausten, Claus Kleber und Wolf-Dieter Poschmann.

Offentlich bekannt ist er seit Ende der 1980er Jahre vor allem im deutschsprachigen Raum als Moderator verschiedener Fernsehformate zu naturwissenschaftlichen Themen:

Neben einzelnen TV-Dokumentationen auch Wissenschaftsreihen wie beispielsweise Quarks und Co und W wie Wissen – oft verknüpft mit kritischen Analysen und Prognosen zur gesellschaftspolitischen Wirkung.

Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist bei der ARD, bekommt von einer Vermittlungsagentur für jeden 45-Minuten-Auftritt ein Honorar von mehr als 15.000 Euro geboten.

Diese Gebühr beinhaltet nicht die Kosten für Reise, Unterkunft und Mehrwertsteuer. Nach Angaben von FOCUS ist der stellvertretende ZDF-Chefredakteur Elmar Theveßen über die gleiche Agentur für weniger als 5.000 Euro buchbar.

Auch prominente Persönlichkeiten der Öffentlichkeit wie ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut treten regelmäßig bei Veranstaltungen der Sparkassen auf.

Nach Informationen von FOCUS ist der ARD-Journalist Tom Buhrow nicht nur für eine Veranstaltung verantwortlich, die vom nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers organisiert wurde.

sondern er war es auch auch Gastredner bei der Eröffnung der Messe Nordbau in Neumünster vor nicht allzu langer Zeit.

Der Düsseldorfer Standehaustreff ist eine von namhaften Firmen gesponserte Veranstaltung, der Polit-Talker Frank Plasberg, bekannt durch seine Sendung „Hart aber fair“, fungiert gegen Honorar als Moderator.

Es gibt viele Mitarbeiter des ZDF, die auf den Stellenausschreibungen von Vermittlungsagenturen zu finden sind.

Dazu gehören Klaus-Peter Siegloch, Joachim Bublath, Petra Gerster, Bettina Schausten, Claus Kleber und Wolf-Dieter Poschmann. Als Gastredner traten laut FOCUS beispielsweise Ulrich Wickert und Frank Lehmann in der ARD auf, als beide noch bei der ersten Organisation unter Vertrag standen.

Zwischen den Jahren 2006 und 2017 war er neben dem Moderator Frank Elstner Moderator der Großen Schau der Naturwunder.

Die Sendung erreichte im Jahr 2011 bis zu fünf Millionen Zuschauer, der letzte Rekord wurde mit etwa drei Millionen erreicht.

Zwischen 1995 und 2001 war er beim WDR als stellvertretender Leiter der Programmgruppe Wissenschaft tätig. Yogeshwar übernahm im Jahr 2001 die Leitung der Programmgruppe des Wissenschaftsfernsehens von seinem Vorgänger Alfred Thorwarth.

Mitarbeiter von Ralph Caspers’ “Wissen schafft Ah!”Thomas Hallet übernahm diese Funktion im März 2005 für ihn.Yogeshwar war in den 2010er Jahren einer der bekanntesten Wissenschaftskommunikatoren und ein wichtiger Befürworter des „Infotainment“.

Ranga Yogeshwar Vermögen

Er war im Jahrzehnt aktiv. Yogeshwar hingegen macht deutlich, dass er sich mit diesem Satz nicht identifiziert. In den 1990er Jahren vollzog der WDR den Übergang vom umwelt- und sozialkritischen Journalismus, der seit den 1970er Jahren von Jean Pütz vertreten wurde, zur wissenschaftlichen Unterhaltung mit ihm als Moderator.

Aus diesem Grund wurden unter seiner Leitung Programme wie der WDR Computer Club, Jungle und die Hobbythek gegründet.

Die neuartige Idee wird beispielsweise in der ARD-Serie „W wie in Wissen“ verwendet, die eine bedeutende Rolle bei der Nutzung von Showeffekten spielt.

Show-Komponenten und die Vermittlung von wissenschaftlichem Material wurden in „The Great Show of Natural Wonders“ gemischt.

Ranga Yogeshwar, 59 Jahre alt, Journalist und Moderator, leitet seit mehr als einem Vierteljahrhundert die deutsche Radiosendung „Quarks“.

Ende dieses Jahres übergibt der gebürtige Luxemburger die Moderation des Wissensmagazins an zwei bereits aus der Sendung bekannte Nachfolger: Seit diesem Jahr die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim Leiendecker war Mitglied des Moderatorenteams bei „Quarks“, seit 2010 ist sie Teil des

Yogeshwar erklärte in einer langen Erklärung: „Der Zeitpunkt für die Übergabe ist jetzt genau richtig“, die hier zu finden ist.

„Mit Mai Thi Nguyen-Kim Leiendecker und Ralph Caspers gibt es zwei hervorragende Köpfe, die ‚Quarks‘ auf ihre ganz eigene Weise formen und züchten werden“, so Mai Thi Nguyen-Kim Leiendecker.

Im Laufe der letzten 25 Jahre hat er konsequent „mit Enthusiasmus und Freude“ mit seinen Kollegen in der Show zusammengearbeitet, und dank ihrer Bemühungen wurden gemeinsam „Großartiges erreicht“.

Im Herbst 2013 gehörte er zu den ersten Unterzeichnern der Petition gegen Prostitution, die Alice Schwarzer in der von ihr herausgegebenen Zeitschrift Emma zu veröffentlichen begonnen hatte.

Im April 2022 gehörte er zu den Ersten, die einen offenen Brief unterzeichneten, den Emma an Bundeskanzler Olaf Scholz über den russischen Einmarsch in die Ukraine schrieb. Der Brief handelte von der russischen Invasion in der Ukraine im Jahr 2022.

Ranga Yogeshwar Vermögen
Ranga Yogeshwar Vermögen

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Scroll to Top